Kürbissuppe mal anders: Das traditionelle Rezept bekommt einen Twist und passt perfekt in deinen Essensplan für Büro oder Familie!

Was du dafür brauchen könntest:

Zubereitung

  • Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und grob würfeln
  • Alles im Kokosöl andünsten, Curry dazugeben und kurz mitdünsten
  • Dann mit der Brühe aufgießen und etwa 20 Minuten kochen, bis alles weich ist
  • Die Suppe sehr fein pürieren, dann die Kokosmilch unterrühren
  • Den Saft der Zitrone auspressen
  • Suppe mit Zitronensaft, Sojasauce und Pfeffer würzen
  • Die Garnelen in einer Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten und mit der Suppe servieren

Deine Einkaufsliste

Um so wenige Reste wie möglich zu produzieren, empfiehlt es sich oft 2 oder 4 Portionen zu kochen. Die meisten Gerichte kannst du mehrere Tage im Kühlschrank lagern oder sogar einfrieren.

1 Portion

ca. 150g Kürbisfleisch (kleiner Hokkaido)

100g Karotten

¼ Zwiebel

1 cm Ingwer

¼ Zitrone

50g Garnelen

187,5ml Gemüsebrühe

100ml Kokosmilch

Kokosöl

½ EL Sojasauce

¼ EL Curry

Pfeffer

Jetzt Zutaten bestellen

2 Portionen

ca. 300g Kürbisfleisch (kleiner Hokkaido)

200g Karotten

½ Zwiebel

2 cm Ingwer

½ Zitrone

100g Garnelen

375ml Gemüsebrühe

200ml Kokosmilch

Kokosöl

1 EL Sojasauce

½ EL Curry

Pfeffer

Jetzt Zutaten bestellen

3 Portionen

ca. 450g Kürbisfleisch (kleiner Hokkaido)

300g Karotten

¾ Zwiebel

3 cm Ingwer

¾ Zitrone

150g Garnelen

562,5ml Gemüsebrühe

300ml Kokosmilch

Kokosöl

1,5 EL Sojasauce

¾ EL Curry

Pfeffer

Jetzt Zutaten bestellen

4 Portionen

ca. 600g Kürbisfleisch (kleiner Hokkaido)

400g Karotten

1 Zwiebel

4 cm Ingwer

1 Zitrone

200g Garnelen

750ml Gemüsebrühe

400ml Kokosmilch

Kokosöl

2 EL Sojasauce

1 EL Curry

Pfeffer

Jetzt Zutaten bestellen

Hast du Wünsche oder Anregungen für uns? Dann schicke uns doch einfach eine Nachricht!